Aktuelles rund um Essen (Oldenburg)

Anlässlich des traditionellen Schützenfestes in Essen (Oldenburg) erfolgen folgende Straßensperrungen:
Am Freitag, den 24.05.2024 ist die Schulstraße ab der Einmündung Lange Straße bis zu den Einmündungen Ladestraße/Josefstraße in der Zeit von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr voll gesperrt.
Am Sonntag, den 26.05.2024 in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie am Montag, 27.05.2024 in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr ist die Lange Straße zwischen den Einmündungen Hasestraße/Burgstraße und dem Kreisel Schulstraße/Wilhelmstraße voll gesperrt.
Der innerörtliche Verkehr wird umgeleitet. Für den außerörtlichen Verkehr steht wie gewohnt die Ortsumgehung B68 sowie die Nordwest-Tangente zur Verfügung.

Das Rathaus sowie das Bauamt der Gemeinde Essen (Oldenburg) bleiben am Montag, den 27.05.2024 geschlossen.

Kreßmann

Für eine Reise ins Ausland benötigen Kinder bereits ab der Geburt ein eigenes Reisedokument.
Ab dem 01.01.2024 gelten neue gesetzliche Regelungen, welche die Abschaffung des Kinderreisepasses zur Folge haben. Eine Aktualisierung oder eine Verlängerung vorhandener Kinderreisepässe, ist seit dem 01.01.2024 nicht mehr zulässig. Für minderjährige Kinder aller Altersgruppen, können die gleichen Dokumente wie für Erwachsene (Personalausweis oder Reisepass) beantragt werden.

Die Bearbeitungsdauer richtet sich nach der Auslastung der Bundesdruckerei und beträgt ca. 4-5 Wochen für alle Ausweisdokumente und Altersgruppen. Das Meldeamt der Gemeinde hat hierauf keinen Einfluss.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kolleginnen und Kollegen aus dem Meldeamt.

Tel.: 05434 880

Europawahl 2024

Zur Beantragung der Briefwahlunterlagen

HIER 

Emden – Umgang mit Veränderungen sowie Gesundheit, Resilienz und Gesundheitsversorgung
in der Region erfassen – das ist das Ziel der so genannten RISING-Studie,
die das Team um Prof. Dr. Jutta Lindert vom Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
an der Hochschule Emden/Leer durchführt. RISING steht für „Resilient IndividualS
in TransformING regions“ (Resiliente Individuen in sich wandelnden Regionen). Die
Studie ist eines der Teilprojekte des Forschungsverbundes „Nordwest Niedersachsen
Nachhaltig Neu (4N)“. In der deutschlandweit einzigartigen Studie werden Gesundheit
und Krankheit im Kontext des Strukturwandels in der Region zu drei Zeiträumen in drei
Erhebungswellen untersucht. Um Veränderungen der Gesundheit und der psychischen
Gesundheit sowie Veränderungen der Einflussfaktoren auf Gesundheit über die Zeit
analysieren zu können, ist jetzt die zweite Erhebungswelle gestartet. Alle Interessierten
in der Region haben die Möglichkeit, sich an der Studie zu beteiligen.

Informationsschreiben RISING-Studie

Pressemitteilung 2. Welle der RISING-Studie

Umgestaltungen, Sanierungen und Visualisierungen von aktuellen Baumaßnahmen
und Baugebieten in der Gemeinde Essen (Oldenburg) finden Sie
HIER

Für mehr Informationen klicken HIER klicken

Band I „Der Naturraum der Gemeinde Essen und ihre Geschichte bis 1400“ 15,00 €
Band II (Teil I und II) „Die Geschichte der Gemeinde vom 15 Jhd. bis zum Ende des Ersten Weltkrieges“ 30,00 €
Band III (Teil I und II) „Die Geschichte der Gemeinde vom Ende des Ersten Weltkrieges bis zur Gegenwart“ 30,00 €
Band IV „Gesellschaftliche Zusammenschlüsse in der
Gemeinde Essen“
15,00 €
Paketpreis (alle Bände) 75,00 €
Text als PDF-Dokument

ewe-hotspotDie Gemeinde hat einen  Hotspot eingerichtet

Jederzeit mobil surfen. Der Standort ist am Gebäude des Integrationsbüro Josef Straße sowie teilweise auf dem Parkplatz vor dem Solebad.

Die Energie der Sonne nutzen

Die Sonne setzt unablässig enorme Energiemengen frei und liefert in einer Stunde mehr Energie zur Erde als die Menschheit in einem Jahr verbraucht. Diese Energie kann über Solaranlagen genutzt werden. Dies geschieht ganz klimafreundlich und ohne die Entstehung von CO2 oder Feinstaub.

Strom und Wärme vom eigenen Dach

Durch Solaranlagen auf dem eigenen Dach kann die Sonnenenergie in unterschiedlicher Form genutzt werden. Zum einen können Solarzellen in Photovoltaikanlagen Sonnenlicht direkt in elektrischen Strom umwandeln. Zum anderen können thermische Solaranlagen durch Solarkollektoren die Strahlung der Sonne in Wärme umsetzen, die zur Erwärmung von Trinkwasser und zur Aufbereitung von heißem Wasser für die Heizungsanlagen genutzt werden kann.

Sie denken über die Installation einer Solaranlage auf dem Dach Ihres Hauses nach? Die Gemeinde Essen (Oldenburg) bietet Ihnen die Möglichkeit mit nur wenigen Mausklicks herauszufinden, inwiefern das eigene Dach für eine Solaranlage geeignet ist.

Versuchen Sie es und entdecken Sie das Potenzial auf Ihrem Dach. Es geht ganz einfach:

https://solarkataster.lkclp.de/#s=startscreen

Alle Kommunen im Landkreis beteiligen sich am Solarkataster vor Ort und bieten Informationen. EWE, Landessparkasse zu Oldenburg, Kreishandwerkerschaft Cloppenburg und Münsterländische Tageszeitung unterstützen das Projekt.

Das Solarkatastar wurde um ein Gründachkataster erweitert. Dieses finden Sie unter:

https://gruendachkataster.lkclp.de/#s=startscreen

Weitere Informationen zu beiden Katastern finden Sie auf der Klimaschutzseite des Landkreises Cloppenburg: https://klima.lkclp.de

ewe_bearblzo-logo_meinesparkasse_rot_cmykmtgesamtlogo-khs-v3